Asset-Herausgeber

Einblicke in die Logistik der Medizintechnik

Stellen Sie sich vor, der Hersteller Ihres Herzschrittmachers ruft Sie an, wenn Sie möglicherweise von einem Schlaganfall oder Herzinfarkt bedroht sind. Das ist kein futuristischer Traum, sondern wird die neue Realität. Mit verbesserter Technologie stehen wir vor einer Revolution in der personalisierten Medizintechnik.

Was genau ist ein medizinisches Gerät? Sie denken vielleicht an ein Röntgengerät oder andere Apparaturen, die Sie nur bei einem ernsten Gesundheitsproblem oder einer medizinischen Operation benötigen würden. Medizinische Geräte sind jedoch weiter entwickelt, als Sie vielleicht denken.  Es kann sogar sein, dass Sie gerade eines tragen. Viele moderne Uhren verfügen über Funktionen für Ihr persönliches Wohlbefinden, messen Ihre Herzfrequenz, sagen Ihnen, wie viele Schritte Sie gemacht haben oder lösen einen Alarm aus, wenn es nötig ist. Kleinere Geräte mit höherer Verarbeitungsleistung sowie die Entwicklungen in der drahtlosen Technologie leiten eine neue Ära der vernetzten Medizintechnik ein.

Die Definition eines medizinischen Geräts ist jeder medizinische Gegenstand, der an oder in Ihnen angebracht wird. Er wird für die Diagnose, Vorbeugung, Behandlung, Überwachung oder Linderung von Krankheiten eingesetzt. Die Geräte umfassen Gegenstände vom einfachen Zungenspatel bis hin zum Arthroskop für chirurgische Eingriffe, wie z. B. Knie- und Hüftprothesen. Die COVID-19-Pandemie lässt uns auf weitere lebenswichtige Medizinprodukte blicken: Testkits, Sauerstoffmessgeräte, Beatmungsgeräte, Spritzen und Blutentnahmeröhrchen. Heute verschwimmt die Definition immer mehr, da Smartwatches, Aktivitäts-Tracker und andere Formen von „Wearable Technology“ ebenfalls als Medizinprodukte eingestuft werden. 

Eine neue Ära

Die Digitalisierung verändert die Medizinproduktbranche und bietet zahlreiche Vorteile. Die heutige Technologie ermöglicht es, die Vitaldaten von Patienten aus der Ferne zu überwachen. Wenn ihr Gerät kritische Informationen registriert, kann ein Alarm ausgelöst werden, oft bevor der Patient etwas bemerkt. Viele Herzschrittmacher nutzen heute Smartphones, um eine Fernüberwachung zu ermöglichen. Potenzielle Probleme können also erkannt werden, bevor der Patient eine Notaufnahme aufsuchen muss. Mit über einer Million Herzschrittmachern, die jedes Jahr weltweit implantiert werden, ist dies ein wachsender Markt. Google steht die Übernahme von Fitbit bevor, der führende Hersteller von Aktivitäts-Trackern. Dies verdeutlicht die Wichtigkeit und das Wachstumspotenzial dieses Marktes. 

Das der Sektor der medizinischen Geräte immer vielfältiger und abwechslungsreicher wird, verkompliziert den Transport und die Lagerung diese Geräte erheblich. Seit über einem Jahrzehnt hat Kühne+Nagel Fachwissen aufgebaut und spezielle GxP-Anlagen entwickelt, um den Kunden das gesamte Spektrum der erforderlichen Logistikaktivitäten anzubieten. Der Transport selbst ist von entscheidender Bedeutung, aber auch die Lagerung und das Warehousing. Für das Pharma & Healthcare-Team von Kühne+Nagel bedeutet dies einen ganzheitlichen Ansatz für die Logistik, der die gesamte Lieferkette berücksichtigt.

Ganzheitlicher, durchgängiger Ansatz

Für den sicheren Transport von Medizinprodukten ist ein breites Netzwerk notwendig, um schnell auf veränderte Situationen reagieren zu können. Unseren Kunden steht jede Transportart zur Verfügung. Diese Vielfalt an Optionen sorgt dafür, dass weniger dringende Lieferungen kostengünstig angeboten werden können. Bei dringenden Lieferungen hingegen geht es nicht darum, die Kosten gering zu halten, sondern Leben zu retten. Aus diesem Grund führen wir eine strenge Risikobewertung durch, um die Integrität und Kontinuität der Lieferketten zu gewährleisten.

Die Lagerhaltung ist eine Schlüsselkomponente des ganzheitlichen Ansatzes für die Logistik von Medizinprodukten. Wir bei Kühne+Nagel bieten dedizierte Lagerlösungen, die speziell auf die Medizintechnik zugeschnitten sind. Die temperaturgesteuerten Einrichtungen bieten auch Cross-Docking-, Konsolidierungs- und Lageroptionen. 

Regulierung und Compliance

Die Medizintechnikbranche erfordert strenge Vorschriften, um sicherzustellen, dass die Geräte sicher ankommen und den Patienten sofort helfen können. Hier sind Branchenkenntnisse von entscheidender Bedeutung. Das Verständnis und die Einhaltung dieser Vorschriften ist unerlässlich, sowohl für die Sicherheit der Patienten als auch für die Einhaltung der Vorschriften durch den Hersteller. Mit mehr als 230 GxP-zertifizierten Zentren auf der ganzen Welt stellen wir sicher, dass Sendungen nach den strengsten Qualitätsstandards abgewickelt werden. 

Die beiden wichtigsten Vorschriften sind die in Europa gültigen EU-Medical Devices und die in den USA gültigen IVD-Vorschriften der FDA (U.S. Food & Drug Administration). Das CEIV-Pharmazertifikat der International Air Transport Association (IATA) sichert die Produktintegrität sowohl im Inland als auch international. Wir sind stolz darauf, ein von der IATA CEIV-zertifiziertes Netzwerk anzubieten, das kontinuierlich Überprüfungs- und Auditprozessen unterzogen wird.

Bei der Diskussion über Technologie ist es wichtig, den Faktor Menschlichkeit in der Medizintechnik nicht zu vergessen. Die Bedürfnisse der Patienten zu erfüllen bleibt der Hauptfokus. Die Technologie dient dazu, den Patienten ein längeres, gesünderes und weniger schmerzhaftes Leben mit ihren Angehörigen zu ermöglichen. Das ist es, was unsere Medizintechnik-Experten von Kühne+Nagel motiviert, Tag für Tag ihr Bestes zu geben.

Wir beraten Sie gerne.

Ihre Experten für Pharma und Healthcare

Ihre Experten für Pharma und Healthcare

Jetzt anfragen